Bose System VideoWave II Der amerikanische Hersteller von Multimediatechnik Bose war bisher hauptsächlich durch seine innovativen und qualitativ äußerst hochwertigen Audiosysteme bekannt. Nun stellt Bose das neue Entertainment System VideoWave II vor und versucht damit auch auf dem Markt für Videobildschirme weiter Fuß zu fassen. Nicht extra erwähnen muss man, dass das Bose System VideoWave II natürlich auch hervorragenden Sound in gewohnter Bose Qualität liefert.


Bose System VideoWave II in zwei Bildschirmgrößen verfügbar

Das Bose System VideoWave II ist jeweils ausgestattet mit einem Bildschirm, einer Media-Konsole und einer Fernbedienung. Es ist in zwei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten zu haben: Einer Variante mit einem 55 Zoll Bildschirm (entspricht einer Bildschirmdiagonalen von ca. 140 cm) und einer Variante mit einem 46 Zoll Bildschirm (entspricht einer Bildschirmdiagonalen von ca. 117 cm). Die Bildschirme haben beide eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten bei einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, was dem Full-HD Standard entspricht. Im LCD Bildschirm arbeitet die LED-Backlight-Technologie, die dem Display die Darstellung von brillanten, kontrastreichen und sehr lebendig wirkenden Bildern gestattet. Der Bildschirm wird zudem mit einem Fuß geliefert, wodurch sowohl die Nutzung als Stand-Gerät als auch die Wandmontage möglich ist. Die zum Betrieb notwendige Media-Konsole kann mit nur einem Kabel an den Bildschirm angeschlossen werden und sorgt für die Konnektivität fast beliebiger Zuspielgeräte. Darunter zum Beispiel Apple TV, iPod, iPad, iPhone, Kabel- oder Satellitenreceiver, Blu-ray- oder DVD-Disc-Player und Spielekonsole. Es können bis zu sechs unterschiedliche Zuspielgeräte gleichzeitig angeschlossen werden und die Bedienung erfolgt mit nur einer Fernbedienung.

Die weiteren Leistungsmerkmale des Bose System VideoWave II

Punkten kann das Bose System VideoWave II, wie bei Bose fast immer, durch hervorragende Audioqualität. Dazu benötigt das System nicht einmal externe Lautsprecher oder die Verlegung von Kabeln, da alle Lautsprecher hinter dem Bildschirm integriert sind. Insgesamt verrichten 16 Lautsprecher und sechs Hochleistung Subwoofer im Gerät ihren Dienst. Dadurch kann das VideoWave II sehr voluminöse Bässe wiedergeben und erzeugt einen sehr beeindruckenden räumlichen Klang. Für die Anpassung des Sounds und die räumliche Optimierung sorgt die AdaptiQ Audio Calibration Technologie, die den Klang an allen Gegebenheiten des Raumes und sogar an Einrichtungsgegenständen ausrichten kann.
Äußerst innovativ ist auch die so genannte Click Pad-Fernbedienung, mit der alle an die Media-Konsole angeschlossenen Geräte dank umfangreicher Fernbedienungs-Datenbank einfach und sehr nutzerfreundlich bedient werden können. Alle Bedienelemente des jeweiligen Gerätes werden dabei auf dem Bildschirm angezeigt und können per Berühren, Gleiten und Klicken ausgewählt werden. Die Fernbedienung benötigt dadurch nur wenige Tasten und ist sehr übersichtlich gestaltet.
Die Energieeffizienzklasse des VideoWave II Systems ist der Kategorie B zugeordnet. Es hat eine Leistungsaufnahme von 135 Watt im Betrieb, was einem Jahresenergieverbrauch von hochgerechnet ca. 197 kWh entspricht. Die Leistungsaufnahme im Standby-Betrieb beträgt lediglich 0,75 W und lässt die Informations- und Statusanzeige zu.

Bose System VideoWave II für Video- und Audiofans mit höchsten Ansprüchen

Das neue Heimkino-Sound-System von Bose kann Video- und Audiofans mit höchsten Ansprüchen zufrieden stellen und beeindruckt vor allem durch seinen ungemein kräftigen und raumfüllenden Klang, ohne dass separate Lautsprecher oder Kabel benötigt werden.

Das Foto stammt von: www.bose.de

Ein Kommentar

  1. Das Gerät bzw. die Kombination klingt sehr interessant. Bin mal gespannt wieviel das kosten soll. Aber dem Artikel nach zu urteilen wird es sich nicht um etwas günstiges handeln. Die Möglichkeit alles an die Mediabox anschließen zu können finde ich sehr praktisch, vorallem weil man dann alle Geräte offenbar mit einer einzigen Fernbedienung steuern kann, was heutzutage wirklich sehr praktisch ist, bei all den Geräten die sich mit der Zeit angesammelt haben. Mich würde interessieren, ob man an die Box auch eine extern Festplatte mit Filmen/MP3s anschließen kann, das wäre das i-Tüpfelchen bei dem Gerät.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.