Screenshot SonyDas größte Problem bei bisherigen Projektoren war, dass das dargestellte Bild aufgrund der geringen Bildauflösung mit zunehmender Bildgröße immer unschärfer wurde und dadurch stark an Detailreichtum einbüßte. Mit dem neuen 4K-Beamer VPL-VW300ES aus dem Hause Sony, dessen Auflösung selbst die aktueller UHD-Fernsehgeräte übertrifft, gehört dieses Problem nunmehr endlich der Vergangenheit an.

Allgemeine Angaben

Der Sony VPL-VW300ES ist ein ultrahochauflösender SXRD-Projektor, dessen Pixeldichte dank einer unfassbar hohen Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten um mehr als das Vierfache höher als die Dichte eines herkömmlichen Full-HD-Beamers ausfällt. Demzufolge bleiben Bildinhalte selbst bei extrem großen Bilddiagonalen stets gestochen scharf und dementsprechend detailreich. Wobei anzumerken ist, dass die überragende Bildqualität nicht bloß auf die besagte Auflösung, sondern zudem auch auf die mit 1.200 Lumen äußerst leuchtstarke UHP-Lampe des Beamers zurückzuführen ist. Erwähnung verdient dabei, dass der Sony VPL-VW300ES über ein ausgeklügeltes Kühlsystem verfügt, welches die Lampe trotz ihrer überragenden Leuchtkraft auch über Stunden hinweg kühl hält, ohne dabei unangenehm laut zu werden. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass der VPL-VW300ES Videoinhalte frei skalieren kann, sodass die ultrahohe Auflösung des Beamers nicht erst bei entsprechenden 4K-Inhalten zum Tragen kommt. Besonders gute Ergebnisse werden hierbei im Übrigen in Verbindung mit einem Sony-Blu-ray-Player und all jenen Blu-rays von Sony erzielt, die das Label „Mastered in 4K“ tragen.

Die wichtigsten Features im Überblick

Der 4K-Beamer VPL-VW300ES zeichnet sich neben einer überragenden Bildqualität und einer angenehm leisen Betriebslautstärke vor allem durch einen denkbar hohen Bedienkomfort und ein breit gefächertes Spektrum an durchweg praktischen Features aus. In diesem Zusammenhang ist auch gleich darauf hinzuweisen, dass sich ausnahmslos alle mechanischen Parameter, ob nun Zoom, Fokus oder Lens-Shift, ganz bequem vom Sofa oder Sessel aus über eine ebenso handliche wie gut überschaubare Fernbedienung einstellen lassen. Tatsächlich können die mechanischen Stellmotoren des Beamers sogar via LAN über den Webbrowser bedient werden, was gerade in Hinblick auf die stete Zunahme interessanter 4K-Inhalte im Internet von unschätzbarem Wert ist.

Eine Investition in die Zukunft

Auch wenn ein Preis von rund 8.000 Euro auf Anhieb recht hoch erscheinen mag, muss der 4K-Beamer VPL-VW300ES aus dem Hause Sony in Anbetracht der gebotenen Leistung doch als preiswert bezeichnet werden. Ungeachtet dessen bleibt zu bedenken, dass 4K-Inhalte alsbald zum neuen Standard werden dürften, weshalb ohnehin über kurz oder lang auf einen 4K-Beamer umgestiegen werden muss.

Bild: Screenshot www.sony.de

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.