FullHD Beamer HC 7000 (Foto: Mitsubishi)
Mit einer neuen Projektorenfamilie hat Mitsubishi Electric die Zuschauer auf der IFA 2008 überrascht. Einer davon, der HC 7000 bietet für maximalen Heimkino-Genuss unter anderem eine Full-HD-Auflösung, ein Kontrastverhältnis von sagenhaften 72.000:1 sowie ein Betriebsgeräusch im Eco-Modus von maximal 17 dB.

Auf der IFA 2008 bietet Mitsubishi Electric ein wahrhaft kontrastreiches Programm: Das neue Modell HC 7000 soll ein beachtliches Kontrastverhältnis von 72.000:1 erreichen. Mitsubishi erreicht dies durch die so genannte „Diamond Black Iris“-Technik: Eine Irisblende mit extrem kurzer Reaktionszeit.

Im Wohnzimmer kann sich der Mitsubishi-Projektor mit seinem futuristischen Design und seiner tiefschwarzen Effektlackierung sehen lassen. Eingeschaltet wirft der HC 7000 maximal 1000 Ansi-Lumen in den Raum. Das reicht aus, um selbst in Dämmerlicht ein kontrastreiches, helles Bild zu projizieren. Die Anschlussbatterie bietet von einer D-Sub-Buchse zum Anschluss eines PCs, über zwei HDMI-, einen Komponenten-Anschluss bis zu einem S-Video- und einem Composite-Eingang reichlich viele Eingänge fürs Heimkino. Dank seiner Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten im 16:9-Format ist der LCD-Projektor Full-HD-fähig: Er ist in der Lage, HDTV-Filme (etwa von Blu-Ray-Spielern) bis maximal 1080p pixelgenau wiederzugeben.

Die Bildqualität des Mitsubishi HC 7000

Mit 1000 Ansi-Lumen sollte der Mitsubishi-Beamer bereits in leicht abgeschatteten Räumen ein ordentlich helles Bild präsentieren können. Mit der Neuentwicklung „Diamond Black Iris“ hat Mitsubishi eine Blende verbaut, die sich sehr schnell öffnen und schließen kann – eine sehr gute Voraussetzung, um bei schnell wechselnden Hell-/Dunkelszenen in Filmen für eine angenehme und authentische Ausleuchtung zu sorgen. Anhand dieser Technik ist es auch nicht verwunderlich, dass der HC 7000 mit einem satten Kontrastverhältnis von 72.000:1 beworben wird. Doch Licht und Kontrast sind bekanntermaßen nicht alle benötigten Komponenten, um ein rundes und stimmiges Bild an die Wand zu zaubern: Mitsubishis weiterentwickelte HQV-Technologie soll für eine optimale Bildverarbeitung sorgen, so dass selbst SD-Kost (etwa von DVD) HD-like präsentiert werden kann.

Urteil zum Mitsubishi HC 7000

Full-HD, eine neue und schnelle Verschlussblende, 1000 Ansi-Lumen und nur 17 dB Störgeräusch: Der neue Mitsubishi HC 7000 besitzt alle Zutaten, um sich einen Platz ganz vorne im Heimkino zu ergattern. Jedoch ist der Mitsubishi-Projektor nicht gerade ein Schnäppchen: Laut Liste soll das schwarze Edelstück knapp 3500 Euro kosten. Zumindest machen sich die vom Hersteller angegebenen 5000 Stunden Lampenhaltbarkeit positiv bei den Folgekosten bemerkbar.

Technische Daten

  • Hersteller: Mitsubishi
  • Modell: HC 7000
  • empf. Preis: 3490 Euro
  • System: LCD
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Bildformat: 16:9
  • Maximales Kontrastverhältniss: 72.000:1
  • Maximale Helligkeit: 1000 Ansi Lumen
  • Zoom: k.A.
  • Lampe hält: 5000 Stunden (Eco Modus)
  • Störgeräusch: 17 dB (Eco Modus)
  • Lens Shift: k.A.
  • Objektivschutz: Deckel
  • Lüfter: zur Seite
  • Stromverbrauch (Standby/Betrieb): k.A.
  • Bildeinstellungen des Mitsubishi HC 7000

  • Zoom: motorbetrieben
  • Bildschärfe: motorbetrieben
  • Lens Shift: motorbetrieben
Sie brauchen eine Ersatzlampe für den Beamer Mitsubishi HC 7000? Sie können die neue Lampe für Ihren Videoprojektor hier bequem und günstig bestellen:

Besuchen Sie auch den Beamer-Shop mit vielen günstigen Angeboten!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.