Schon für unter 300 Euro zu haben: Der PDG DSU 20eDer Sanyo PDG DSU 20 ist günstiger als viele Flachbild- fernseher. Damit wird das Heimkino auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich. Kein Wunder also, daß dieses Modell die Verkaufscharts bei Amazon & Co anführt. Und die technischen Daten des Beamerschnäppchens versprechen trotz des günstigen Preises echtes Heimkinovergnügen.

Schnäppchen mit einfacher Technik: der Sanyo PDG DSU 20

Schon unter 400 Euro bekommt man den PDG DSU 20 von Sanyo, einen schlichten, im eleganten Apple-weiß gestalteten Einsteiger-Projektor. Das Gerät arbeitet mit der DLP-Technik, die sehr helle und brillante Bilder erzeugt, aber manche Betrachter mit einem speziellen Effekt irritiert: Bei schnellen Bewegungen kann an kontrastreichen Stellen wie etwa schwarz-weiß-Übergängen ein „Regenbogen“-Effekt entstehen. DLP-Projektoren eignen sich daher besonders gut für ruhigere Filme, weniger für Sportsendungen. Der PDG DSU 20 stellt 800 x 600 Bildpunkte dar, was für herkömmliche Fernseh- und DVD-Bilder vollkommen ausreicht. Auch HDTV-Set-Top-Boxen oder Abspieler für hochauflösende Filme (Blu-ray) kann man über die YUV-Buchsen an den PDG DSU 20 anschließen, das Bild wird dann aber auf das bisher gängige Format runtergerechnet.

Die Bildqualität des Sanyo PDG DSU 20

In Testberichten und Nutzerbewertungen des Sanyo PDG DSU 20 wird dessen kontraststarkes Bild gelobt – der Kontrastumfang soll 2000:1 betragen. Die Helligkeit von 2000 ANSI Lumen reicht auch, um in nicht völlig abgedunkelten Räume ein überzeugendes Bild zu projizieren. TV-Sendungen im herkömmlichen 4:3-Format stellt der Projektor am besten dar, bei 16:9-Sendungen oder -Filmen leidet die Qualität etwas, da von den zur Verfügung stehenden Bildpunkten am oberen und unteren Rand einige Zeilen abgeschnitten werden müssen. Laut Hersteller Sanyo kann der Beamer eine Bilddiagonale von bis zu 7,6 Meter erzeugen, in der Praxis hat sich aber eine maximale Diagonale von maximal zwei Metern bewährt.

Die Bedienung des Sanyo PDG DSU 20

Der PDG DSU 20 von Sanyo ist erfreulich einfach zu bedienen, da der Hersteller sich auf die wichtigsten Funktionen beschränkt hat. Es empfiehlt sich, den Sanyo-Projektor an einem festen Ort möglichst mittig zur Leinwand aufzustellen, da die Einstellmöglichkeiten der Trapezkorrektur recht begrenzt sind. So ist nur eine Korrektur der Bildhöhe möglich. Auch die Bildgröße lässt sich leicht verändern – dafür sorgt das Zoomobjektiv des Sanyo PDG DSU 20. Die Bildschärfe lässt sich über einen Ring am Objektiv komfortabel per Hand einstellen. Installiert man das Gerät unter der Decke, lässt sich die Schärfe nicht per Fernbedienung nachregeln. An den PDG DSU 20 lassen sich DVD-Spieler, PC oder Spielkonsolen anschließen. Der eingebaute Mono-Lautsprecher klingt leise und blechern, der Ton sollte über einen Heimkinoverstärker und entsprechende Lautsprecherboxen laufen.

Urteil zum Sanyo PDG DSU 20

Für Filmfreunde mit kleinem Budget und Einsteiger ist der Sanyo PDG DSU 20 ein guter Tipp: Das Gerät ist in der Lage, recht große Bilddiagonalen zu erzeugen und ist lichtstark genug auch für nicht vollständig abgedunkelte Heimkinosäle. Er ist zudem sehr kompakt und leicht und äußerst einfach zu bedienen. Für ein Gerät dieser Preisklasse hält sich auch das Lüftergeräusch von 35 dB in verträglichen Grenzen. Dennoch empfiehlt es sich, nicht zu nahe am PDG DSU 20 zu sitzen, da der Lüfter die Luft seitlich herausbläst. Auch die Folgekosten halten sich in Grenzen: Hersteller Sanyo verspricht eine Lebensdauer der Projektionslampe von 3000 Stunden, nutzt man den „Eco-Modus“. Alles in allem ist der PDG DSU 20 ein sehr gutes Einsteigergerät, was auch seine Beliebtheit bei Läden wie Amazon belegt.

Technische Daten des Sanyo PDG DSU 20

  • Hersteller: Sanyo
  • Modell: PDG DSU 20
  • System: DLP
  • Auflösung: 800 x 600
  • Bildformat: 4:3
  • Maximales Kontrastverhältniss: 2.000:1
  • Maximale Helligkeit: 2000 Ansi Lumen
  • Zoom: 1,1fach
  • Lampe hält: 3000 Stunden (Eco Modus)
  • Störgeräusch: 35 dB
  • Lens Shift: Vertikal
  • Objektivschutz: –
  • Lüfter: zur Seite
  • Stromverbrauch (Standby/Betrieb): 7W/200 W (Eco-Modus)

Bildeinstellungen des PDG DSU 20

  • Zoom: am Gerät
  • Bildschärfe: am Gerät
  • Lens Shift: am Gerät

Ein Kommentar

  1. Nowatius Markus sagt:

    Meine Frage:Was muss ich für den Sanyo PDG DSU 20 bezahlen und wo?Es heisst doch unter 300 Euro.
    Mit freundlichen Grüssen
    M.Nowatius

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.