Der MH856UST von BenQHersteller BenQ sieht das primäre Einsatzgebiet für den neuen interaktiven Ultra-Kurzdistanz-Projektor MH856UST im Bildungsbereich. Der kompakte Full-HD-Beamer projiziert aus nur einem halben Meter Abstand eine Diagonale von 100 Zoll (2,54 Meter) an die Wand, das Projektionsverhältnis beträgt 0,35.




Full HD-Auflösung, viele Anschlussmöglichkeiten

Der MH856UST besitzt eine physikalische Auflösung von 1920×1080 Pixel (Full HD). Zudem ist das Gerät in der Lage, auf verschiedene PC-typische Auflösungen zu skalieren, Video-Modi von bis zu 1080p werden unterstützt. Anschlussmäßig sind bei dem MH856UST zwei HDMI- und zwei VGA-Analog-RGB-Schnittstellen vorhanden, dazu ein Composite Video Port sowie Component Video und S-Video. Zudem ist die Übergabe der Daten via LAN- und USB-Ports möglich. Android-Smartphones und -Tablets lassen sich per MHL-Kabel ebenfalls direkt anschließen. Für die Soundwiedergabe sind zwei Lautsprecher mit jeweils 10 Watt eingebaut – das ist bei einem Betriebsgeräusch von 33dB im Normalbetrieb beziehungsweise 29 dB im Eco-Modus ausreichend.

Öko-Modus schon die Projektionslampe

Diese sogenannte SmartEco-Technologie sorgt auch dafür, dass die Lampe des MH856UST nur so viel Licht erzeugt, wie tatsächlich benötigt wird und sich außerdem den Projektionsinhalten anpasst. Bis zu 7.000 Stunden soll so die Lebensdauer der Lampe betragen – bei voller Lichtstärke. Wenn der Projektor nicht genutzt wird, fährt der Eco-Blank-Modus die Lichtintensität auf ein Minimum herunter – das verringert den Energieverbrauch und lenkt zudem die Aufmerksamkeit wieder auf den Vortragenden. Die Linsen sind so angeordnet, dass Front-, Rück-, Decken- sowie Deckenrückprojektionen möglich sind. Der Kontrastwert ist mit 10.000:1 hoch genug, um auch sehr feine Linien und Details gut auszumachen.

Projektionen interaktiv gestalten

Optional bietet Benq für den MH856UST die PointWrite U-Technologie an: Damit können bis zu vier verschiedene Personen Skizzen und Anmerkungen der Projektion hinzufügen. Dabei soll die geringe Reaktionszeit von etwa einer Millisekunde für ein natürliches Schreibgefühl sorgen. Per Dual Screen soll sich die Anzeigefläche weiter erhöhen lassen oder zwei einzelne Projektionen nahtlos zu einer großen Fläche zusammenfügen. Ein vertikaler Lens Shift sorgt für ein unverzerrtes Bild.
Der MH856USt ist ab sofort erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei knapp 2.700 Euro. Benq gewährt eine Garantie von 60 Monaten auf den Projektor sowie drei Jahre beziehungsweise 2.000 Stunden auf die Lampe.

Screenshot von der Herstellerseite www.benq.de

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.