BenQ W710ST Heimkino Beamer foto benqWarum eigentlich nicht schon viel eher? Wer einmal versucht hat, einen Projektor im Wohnzimmer zu platzieren, wundert sich, dass nicht schon andere Hersteller auf die Idee gekommen sind: BenQ bringt mit dem BenQ W710ST Heimkino Beamer den ersten Kurzdistanz-Projektor auf den Markt. Heimkino Beamer Vergleich stellt den BenQ W710ST Heimkino Beamer vor.

Solche ein Kurzdistanz-Beamer hat Vor- aber auch Nachteile. Der BenQ W710ST Heimkino Beamer hat eine Optik aus 10 Linsen, die es schafft, aus einem Meter Entfernung eine Bilddiagonale von 160 Zentimeter an die Wand zu werfen. Im Gegenteil zu anderen Projektoren wird diese Bild aber nicht gerade aus der Optik herausgeworfen, sondern schräg nach oben oder unten. Klartext: Entweder man montiert den BenQ W710ST Heimkino Beamer an die Decke oder auf einen niedrigen Tisch.

Der BenQ W710ST Heimkino Beamer – ideal für kleine Wohnzimmer

Wenn das zu den Plänen passt, kann man sich den BenQ W710ST Heimkino Beamer ruhig zulegen. Denn von seinen Leistungsdaten her scheint der Projektor ein guter HD ready Beamer zu sein. Das ist die zweithöchste derzeit technisch mögliche Auflösung, die HDTV oder vielen DVDs entspricht. Die Leuchtkraft des BenQ W710ST Heimkino Beamer beträgt 2500 Lumen – weil man im Heimkino ohnehin den Raum verdunkelt, ist das kein Problem.

Hoher Kontrast – der BenQ W710ST Heimkino Beamer

Ein großer Vorteil im Heimkino-Betrieb ist auch der hohe Kontrast dieses Projektors: Mit 1:10000 dürfte eine hohe Bildqualität zu erreichen sein. Selbstverständlich ist der BenQ W710ST Heimkino Beamer auch 3D ready und kann mit geeigneten Grafikkarten und einer Shutter-Brille ein räumliches Bild bieten. Ein 3D Blu Ray Player kann aber nicht angeschlossen werden. Praktisch ist auch der eingebaute Lautsprecher, der für die Präsentation nützlich sein kann. Und 2 HDMI-Anschlüsse mit HDCP sind auch ein Wort.
Amazon.de Widgets

Eindruck vom BenQ W710ST Heimkino Beamer

Ein Projektor für alle mit kleinem Wohnzimmer. In Zeiten, wo es Full HD Beamer wie den Acer H7530 aber schon für 700 Euro gibt, dürfte sich die Anschaffung aber nur für die lohnen, die wirklich einen Kurzdistanz-Beamer benötigen.

  • Hersteller: BenQ
  • Modell: W710 Heimkino Beamer
  • empf. Preis: 799 Euro
  • System: DLP
  • Auflösung: 1280 x 720
  • Bildformat: 16:9
  • Kontrast: 10000:1
  • Helligkeit: 2500 Ansilumen
  • Zoom: 1,1 fach
  • Lampe hält: 6000/4500 Stunden
  • Störgeräusch: 31/28 dB
  • Keystone Korrektur(Bildverschiebung): Vertikal
  • Objektivschutz: manuell
  • Lüfter: nach vorne/Seite
    Bildeinstellungen des Benq W710 Heimkino Beamer
  • Zoom: am Gerät
  • Bildschärfe: am Gerät
  • Keystone Korrektur: am Gerät/Fernbedienung
    Eingänge des Benq W710 Heimkino Beamer
  • HDMI: zwei (mit HDCP)
  • DVI: keiner
  • LAN: keiner
  • VGA: einer
  • S-Video: einer
  • Composite Video: einer
  • Component: einer
Sie brauchen eine Ersatzlampe oder Zubehör für Ihren Beamer? Sie können die neue Lampe für Ihren Videoprojektor hier bequem und günstig bestellen:

Besuchen Sie auch den Beamer-Shop mit vielen günstigen Angeboten!

Ein Kommentar

  1. Hallo,

    ich suche einen Beamer für private Zwecke – also für’s Wohnzimmer. 🙂
    Ich kann mich jetzt einfach nicht enscheiden was ich nehmen soll – den w700 oder den w710st – können Sie mir einen Tipp geben?

    (Ich habe mal gehört das Kurzdistanzbeamer die Ränder unscharf abbilden – stimmt das?)