Preis-/Leistungswunder: Epson EH-TW6600Bereist seit 2014 auf dem Markt, erfreut sich der Epson EH-TW6600 nach wie vor bei den Heimcineasten großer Beliebtheit. Wir haben mal nach den Gründen geforscht, warum das so ist.





Klasse in der Mittelklasse

Der Epson EH-TW6600 ist preislich im Segment zwischen 1.000 und 2.000 Euro angesiedelt – eine Summe, die man auch für einen guten Fernseher ausgeben könnte. Was an dem Epson-Beamer beim Aufstellen sofort positiv auffällt, ist seine Größe: Seine 410 mal 157 mal 30 mm sind kompakt genug, um sich harmonisch ins Ambiente des Wohnzimmers integrieren zu lassen oder sich bei einer Deckenmontage als angenehm handlich zu erweisen. Das geschwungene Design sollte in modern eingerichteten Räumen eine gute Figur machen. Die Verarbeitung des Chassis ist in Ordnung, erreicht das Niveau teurerer Modelle aber nicht. Dieses kleine Manko hat auf die Performance des TW-6600 aber keinen Einfluss.

Lens-Shift inklusive

Gegenüber älteren Modellen aus dem Hause Epson besitzt der TW-6600 eine Lens-Shift-Funktion, mit der eine horizontale und vertikale optische Bildverschiebung vorgenommen werden kann, was eine Aufstellung neben der optischen Achse ermöglicht. So liefert der Beamer ein verzerrungsfreies Bild, auch wenn man ihn nicht genau mittig vor der Leinwand aufstellen kann. Die Regler, mit denen man das Bild ausrichten kann, befinden sich auf der Oberseite des Geräts. Mit 60 Prozent vertikalem und 24 Prozent horizontalem Spielraum sollte die Lens-Shift-Funktion fürs Wohnzimmer ausreichen – bei größeren Räumlichkeiten mit hohen Decken jedoch könnte sie an ihre Grenzen geraten.

Wohnzimmertaugliche Projektionsabstände

Die Fokus- und Zoomeinstellung erfolgt manuell am Objektiv. Der 1,35- bis 2,16-fache Zoomfaktor ist für die meisten Heimkinoanwendung ausreichend und ermöglicht auch aus geringen Abständen attraktive Bildgrößen. Eine wohnzimmertaugliche Bildbreite von 2,5 m mit einem Projektionsabstand von zirka 3,40 m bis maximal 5,40m kann ohne Probleme projiziert werden.
Die Schnittstellen des Geräts befinden sich alle auf der Rückseite und beinhalten neben HDMI alles an Anschlüssen, was derzeit im Heimkinobereich gebraucht wird. Besonderer Clou bei der 6600(W)-Ausführung des 6600 ist ein Funksender, der als Schaltzentrale für diverse Signalgeber gilt. Er ist mit dem Beamer über Funk verbunden, was für kabelloses Kinovergnügen daheim sorgt – ein weiterer Vorteil, der den Epson EH-TW6600 beim Konsumenten so beliebt macht.


Bild oben aus dem Pressebereich von epson.de

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.