Philips PPX2055 Mini Beamer foto philipsEinen Preis hat der Philips PPX2055 Mini Beamer schon mal bekommen. Nein. Wir meinen nicht die UVP, die bei rund 259 Euro liegt. Sondern den if Design Preis, der diesem Pico Projektor bereits verliehen wurde. Was und ob der Nutzer auch etwas davon hat, darüber berichtet Heimkino Beamer Vergleich.

Schön sieht der Philips PPX2055 Mini Beamer ja aus: Eine geschwungene Hülle ohne Knöpfe, die Oberfläche ist in gebürstetem Metall und mit eleganten Chrom-Elementen. Im 7 x 7 Zentimeter kleinen und 2,7 Zentimeter hohem Videoprojektor steckt die leistungsfähige LED-Technik, die hier eine Lampenlebensdauer von 30000 Stunden bringt. Die native Auflösung ist 854 x 480 Pixel, was zusammen mit einem Kontrast von 1:1000 für den Einsatzzweck im Business durchaus ausreichen dürfte. Vor allem, weil die Lichtstärke mit 55 Lumen für den kleinen Projektor ziemlich hoch ist.

Der Philips PPX2055 Mini Beamer – die Bildqualität

Solche Pico Projektoren wie der Philips PPX2055 Mini Beamer sind durch die Marke etwas teurer als die Konkurrenz. Immerhin konnte einer der Vorgänger, der eine etwas höhere Auflösung hatte, schon mit einer Lichtstärke von 30 Lumen überzeugen. Offenbar sorgt Philips dafür, dass die Lumen-Lichtstärke wirklich der Norm entspricht… So dürfte auch der Philips PPX2055 Mini Beamer in der Lage sein, selbst in nicht verdunkelten Räumen die Präsentation in einer guten Darstellungsqualität zu bringen. In komplett dunklen Räumen soll laut Hersteller sogar eine Bilddiagonale von 3 Metern möglich sein.

Anschluss ohne Mucken – der Philips PPX2055 Mini Beamer

Bei den Anschlüssen macht es sich dieser Pico-Projektor ganz einfach: Da gibt es nur die USB-Buchse. Einfach mit dem Netbook verbunden, und schon kann die Präsentation losgehen. Wer möchte, kann das Teil auch auf ein Tripod mit dem mitgelieferten Adapter stellen. Die Stromversorgung läuft auch über die USB-Verbindung. Damit dürfte der Einsatz dieses Videoprojektors allein auf die Kombination mit Note- oder Netbook beschränkt sein. Weder die TV-Wiedergabe noch vom iPhone dürfte ohne Strom über USB möglich sein.

Eindruck vom Philips PPX2055 Mini Beamer

Wenn er seine Sache so gut wie beispielsweise der PPX1430 macht, dann könnte der Philips PPX2055 Mini Beamer den hohen Preis durch eine hohe Bildqualität rechtfertigen.

Pluspunkte
gute Lichtstärke
klein
preisgekröntes Design

Minuspunkte
Betrieb nur über USB-Schnittstellen
kein Media-Player

  • Hersteller: Philips
  • Modell: PPX2055
  • empf. Preis:249 Euro
  • System: DLP/LED
  • Auflösung: 854 x 480
  • Bildformat:16:9
  • Kontrast: 1000:1
  • Helligkeit: 55 Lumen
  • Zoom: ja
  • Lampe hält: 30000 Stunden
  • Störgeräusch: k.A.
  • Keystone Korrektur (Bildverschiebung): vertikal
  • Objektivschutz: k.A.

  • Bildeinstellungen des Philips PPX2055 Mini Beamer

  • Zoom:
  • Bildschärfe: am Gerät
  • Keystone Korrektur: am Gerät, Fernbedienung

    Eingänge des Philips PPX2055 Mini Beamer

  • HDMI: keiner
  • DVI: keiner
  • Composite Video: keiner
  • VGA: keiner
  • i-pod/phone:
  • USB: einer
  • Kartenleser: keiner

Ein Kommentar

  1. Mittlerweile kostet der Beamer ja nurnoch ca. 200€. Ich denke für den Preis kann man wirklich mal drüber nachdenken, wenn man wirklich oft Präsentationen halten muss und dabei unterwegs ist und sich nicht sicher sein kann, dass ein Beamer vor Ort vorhanden ist. Für den wirklich privaten Gebrauch seh ich aber irgendwie nicht den Nutzen von diesen Kleingeräten. Zumindest nicht für diesen Preis.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.