JVC: Neue Beamer mit 4K-ShiftingDrei neue Beamer von Hersteller JVC sind derzeit erhältlich: Die neuen Beamer DLA-X5500, DLA-X7500 und DLA-X9500 besitzen 4K-Shifting, bieten zudem eine bessere Lichtleistung und mehr Kontrast als die Vorgänger.
 
 
 
 
 
 

Keine native 4K-Auflösung

Auch wenn JVC ein „ 4K-Erlebnis“ verspricht, erreicht der in den neuen Modellen verbaute Chip nur eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full-HD). Mit der e-Shift4-Technologie wird diese allerdings auf den 4K-Wert von 3.840 x 2.160 Bildpunkte hochrechnet. Bei der Bildhelligkeit liegen die Werte zwischen 1.800 (DLA-X5500) und 2.000 Lumen (DLA-X9500), die jeweiligen Kontrastverhältnisse betragen 40.000:1 (DLA-X5500), 130.000:1 (DLA-X7500) und 160.000:1 (DLA-X9500).

Die JVC-Modelle unterstützen die Wiedergabe von 4K-Inhalten von UHD-Blu-rays und Streaming-Anbietern mit High Dynamic Range (HDR) und einer 10-Bit-Farbtiefe. Zudem will der Hersteller seine Multiple-Pixel-Control-Technologie im Vergleich zu den vorigen Modellen weiter verbessert haben, was sich auch in einer verbesserten Detailwiedergabe zeigen soll. Die Funktionen „Clear Motion Drive“ und „Motion Enhance“ sollen dafür sorgen, dass Störungen wie ruckelnde Bilder, Geisterbilder und Nachzieheffekte nicht auftreten.

Anschlüsse und Kompatibilität

Anschlussseitig sind die neuen JVC-Beamer auf der Höhe der Zeit: Die 18 Gbps-fähigen HDMI 2.0a-Anschlüsse können Signale bis 4K bei 60 fps und 4:4:4-Farbuntertastung verarbeiten – dank einer HDMI-Bandbreite von 18 Gbit/s.

Die Modelle sind ab sofort erhältlich. Die Preise liegen bei knapp 5.000 Euro (DLA-X5500), knapp 6.500 Euro (DLA-X7500) und knapp 9.000 Euro (DLA-X9500). Das Top-Modell ist in Schwarz erhältlich, die beiden anderen Modelle gibt’s in Schwarz und Weiß.

Bildquelle: Screenshot von Beamer4u.de

 

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.